Was genau ist der Kleinkredit ohne Schufa?

In vielen Fällen bietet sich ein Kleinkredit an, beispielsweise für den Ausgleich von einem Dispokredit, für die neuen Möbel oder für eine längere Reise. Der Kleinkredit stellt einen normalen Ratenkredit dar, welcher eher über die niedrigen Summen abgeschlossen wird und die Laufzeit ist dann meist relativ kurz. In den regelmäßigen Raten wird die Kreditsumme dann zurückgezahlt. Meist liegt die Obergrenze des Kredites bei 3.000 bis 5.000 Euro. Die Kleinkredite sind weit verbreitet und viele möchten sogar Kreditverträge von weniger als 3.000 Euro abschließen. Wichtig ist für viele nur, dass es sich um einen Kleinkredit ohne Schufa handelt.

Kleinkredit ohne Schufa

Was ist für den Kleinkredit ohne Schufa zu beachten?

Ein Kleinkredit überzeugt generell durch viele Vorteile und dazu gehören die freie Verwendung, die günstigen Zinsen, die geringen Raten, die bessere Bonität und die schnelle Tilgung. Oft werden allerdings nicht viele Anbieter gefunden, welche den Kleinkredit ohne Schufa anbieten. Umso niedriger die Kreditsummen sind, umso weniger rentieren sich die Produkte für Finanzinstitute oder Banken. In der Regel werden auch bei kleinen Krediten Bonitätsprüfungen durch die seriösen Anbieter vorgenommen und dazu gehört auch die Schufa. Sollte die Kreditwürdigkeit nicht ausreichend sein, dann werden die Kleinkredite oft auch abgelenkt. Gerade die Kleinkredite sind allerdings für die Verbraucher sehr interessant, denn viele Menschen haben nur ein geringes Einkommen. Sind die Laufzeiten dann entsprechend lange, sind die Monatsraten sehr gering und die Belastung ist überschaubar. Zu beachten ist dennoch, dass sich dann jeder lange Zeit an den Kredit bindet. Wer dies auf sich nehmen möchte, sucht dann meist den Kleinkredit ohne Schufa, weil die Bonität nicht in Ordnung ist.

Wichtige Informationen für den Kleinkredit ohne Schufa

Der Kleinkredit ohne Schufa soll für die leichten Negativmerkmale geeignet sein. Wichtig ist natürlich, dass trotz den leichten Negativmerkmalen bei dem Schufa-Score dennoch die Einkommenssituation solide ist. Die Kreditvergabe wird noch durch die zusätzlichen Sicherheiten begünstigt. Bei dem Kleinkredit sind die Zinsen zwar günstig, doch bei dem Kleinkredit ohne Schufa gibt es das höhere Risiko und die aufwendigere Antragssituation, wodurch die Zinssätze meist etwas höher sind. In vielen Fällen sind die Konditionen der Kredite damit etwas schlechter. Wer auf einen Kredit angewiesen ist, sollte dennoch nicht auf Vorkosten und unseriöse Angebote hereinfallen. Bei Gebühren oder Vorschüssen ist wichtig, dass diese alles noch teurer machen. Seriöse Kreditanbieter verzichten auf die hohen Gebühren. Eine Ablehnung ist möglich bei dem zu hohen Verschuldungsgrad oder aufgrund fehlender Unterlagen. Wichtig ist immer, dass auf die Vollständigkeit der Unterlagen geachtet wird.

Mehr dazu unter kredit1a.de